Gemüsepolenta

Diese Gemüsepolenta schmeckt nicht nur grossartig, sondern ist auch noch gesund und schnell und leicht zuzubereiten. Von der hier angegebenen Menge reicht es mir als Gemüse- und Kohlenhydrat Beilage für meine Gruppe von 5 Kindern. Ich freue mich, wenn auch für mich etwas übrig bleibt.

Lohnt sich Arbeit, wenn Betreuung teurer ist?

Ein interessanter Fall brachte mich zum Nachdenken, ob sich tatsächlich Arbeit lohnt, wenn das Einkommen niedriger ausfällt, als die Betreuungskosten für das zu betreuende Kind.

Bei einer Ausbildung würde ich das durchaus bejahen, denn Ausbildung ist mehr als nur arbeiten um Geld zu verdienen. Ausbildung ist eine berufliche Aussicht und das geringere Entgelt ist auch nur zeitlich begrenzt. Auch Umschulungen und Fortbildungen bringen zwar kein Einkommen, aber eine Aussicht auf eine berufliche Karriere. Also ein zeitlich versetztes Einkommen.

Was verdient denn eine Tagesmutter nun wirklich?

Diese Frage kann nicht wirklich beantwortet werden. Denn in jeder Stadt, in jedem Dorf gelten andere Voraussetzungen. Die Jugendämter honorieren die Tagespflege überall zu anderen Konditionen. Es gibt da leider keine Einheitlichkeit. Zusätzlich gibt es auch in jeder Gemeinde Abstufungen je nach Qualifizierung der Tagesmutter oder des Tagesvaters. Auch werden die Betreuungsstunden überall anders berechnet, was zu gravierenden Unterschieden führen kann.
Zuständig ist immer jeweils das Jugendamt, welches zu dem Wohnort des Tageskindes zuständig ist und nicht der Tagesmutter.
Da kann es vorkommen, dass eine Tagesmutter für die gleiche Leistung mit der gleichen Qualifizierung und den gleichen Betreuungsstunden völlig anderen Verdienst erhält für Kinder aus der Nachbarstadt.

Wenn die Arbeit sich mit Privatem vermischt.

Seit über sechs Jahren arbeite ich als Tagesmutter. In letzter Zeit reagiere ich immer empfindlicher auf Besuche, insbesondere Überraschungsbesuche nach Feierabend oder am Wochenende. Ich habe einfach das dringende Bedürfnis das Haus nur für mich und meine Familie allein zu nutzen. Einfach mal die Ruhe geniessen. Einfach mal Privat sein. Das ist mir inzwischen ein teures Gut.
Früher hatte ich richtig gerne Besuch, denn ich bin gerne Gastgeberin. Allerdings ist mein Bedarf, Gastgeberin zu sein am Nachmittag vollends erschöpft.
Ich räume die Überbleibsel des Arbeitsalltags auf und stelle fest, wie viel Raum die Tagespflege innerhalb meiner Privatsphäre einnimmt.

Randzeiten-Betreuung von Tagesmutter.

Da frage ich mich gerade, wie das mit der Tagespflege zukünftig weiter gehen soll und rechne mir gerade aus wie viele 1-jährige ich tatsächlich bewältigen kann und ob es überhaupt eine Zukunft für die Tagespflege besteht, als dann die Antwort wie auf magische Art und Weise durchs Radio tönt.
„Wegen der starren Öffnungszeiten der Kitas können viele Eltern in vielen Berufen nicht arbeiten und somit fordern Politiker …wichtige Namen und Ränge werden noch genannt… mehr Tageseltern auszubilden, um die Randzeiten vor Beginn und nach Ende der Kita-Öffnungszeiten abzudecken.“
Da muss ich erstmal schlucken.

Mit Erkältung zur Tagesmutter?

Der warme Sommer ist vorüber. Die Tage werden immer kürzer und immer kühler. Neue Tageskinder sind meist soweit eingewöhnt und die Eltern wieder in ihre Arbeit eingewiesen. Doch die herbstlich feucht kühle Luft bringt wieder zu Tage, was der warme Sommer bisher erfolgreich abgewehrt hat: Den Schnupfen. Meist gefolgt von anderen Erkältungssymptomen. Der Schnupfen präsentiert sich in verschiedenen Farben wie der Herbst. Manchmal ist er klar durchsichtig, dann weisslich, mal gelblich bis hin zu bräunlich. Schon seltener scheinen auch die Augen zu schnupfen und verkleben im eitrigem Schleim. Manchmal gesellt sich dann noch Husten dazu in allen Tönen, musikalisch begleitet vom Niesreiz um die Nase zu befreien. Und zu allem Überfluss gesellt sich auch noch Fieber und die Haut kocht wie in der Sauna.

Angst um Existenz in der Tagespflege I

Seit der Schaffung neuer U-3 Kitaplätze, sei es durch Umbauen vorhandener Kitas oder gleich durch Aufstellen von Containern erfahren immer mehr Tagesmütter Existenzängste innerhalb ihres Berufes. Erfolgreich eingewöhnte Kinder werden vorzeitig in die U-3 Gruppen abgeworben und neue Tageskinder bleiben aus, während die 3-jährigen reihenweise Absagen erhalten.
Als ich bereits vor zwei Jahren auf diese Problematik hingewiesen habe, bin ich für Verrückt erklärt worden.

„So etwas werde es garantiert bei uns nicht geben. Wir werden keine U-3 Kinder aufnehmen, bevor nicht alle 3-jährigen versorgt sind“