▶ Tagesmütter klagen

Das ist richtig so! Tagesmütter kämpfen für ihre Rechte!
Denn genau genommen machen Finanz- und Sozialkassen einen Riesen Reibach an unserer Arbeit! Und uns erklärt man, wir seien zu teuer!

Wenn eine Tagesmutter das Arbeiten fünf anderen Müttern ermöglicht, dann fliessen grosse Mengen an Geld in die Finanz- und Sozialkassen. Zusätzlich finanzieren die Eltern einen nicht unerheblichen Teil ihrer Betreuungskosten selbst.

Eine Tagesmutter ist für unser Land sehr wirtschaftlich!

Sie zahlt neben Steuern ihre Beiträge zur Kranken-, Pflege- sowie Rentenversicherung. Und das allein dafür, dass sie fünf anderen Müttern ihre Berufstätigkeit ermöglicht. Und auch diese fünf anderen Mütter bezahlen ihre Steuern, ihre Kranken-, Pflegeversicherung sowie Rentenversicherung. Dank der Arbeit in der Tagespflege zahlen gleich sechs berufstätige Frauen zusätzliche Abgaben!

Und weil die Mütter arbeiten, zahlen sie abhängig von ihrem Einkommen anteilige Kosten für die Betreuung ihrer Sprösslinge.

Das ist ein sehr lukratives Geschäft! Bei einer solch niedrigen Investition wird ein enormer Gewinn erwirtschaftet. Herzlichen Glückwunsch!

Während sich irgendwelche Kassen bereichern, muss irgendeine Kasse die Zeche bezahlen. Damit ist natürlich die Vergütung der Tagesmütter und Tagesväter gemeint. Und natürlich meckert die Kasse, die die Zeche bezahlt, wir seien zu teuer. Doch tatsächlich ist unsere Arbeit sehr wirtschaftlich, denn wir erwirtschaften nicht nur unsere Kosten, sondern füllen sehr lukrativ wiederum andere Kassen. Und jetzt meckern wir ein bisschen, weil das Vergnügen Kinder zu betreuen sehr teuer und ungewiss geworden ist. So manche von uns kann sich dieses teure Vergnügen nicht mehr leisten, bei so mancher grenzt es an Ausbeutung, die ein oder andere schafft es, davon zu Leben.

In jeder Stadt, in jedem Dorf ist es anders

Wir wünschen uns eine annähernde einheitliche Regelung, die Frauen und Männern ermöglicht, unabhängig vom Partner und seinem Einkommen von der Vollzeittätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater zu existieren.
Denn nur so können wir uns sorgenfrei für die Qualität in der Tagespflege engagieren.

Was nützt uns in die Krankenkasse einzuzahlen, wenn wir nicht einmal die medizinischen Dienste nutzen können, weil wir nicht ohne Verluste krank werden dürfen?

Was nützt uns in die Rentenkasse einzuzahlen, wenn bei dem niedrigen Einkommen wir von der zu erwartenden Rente  auch nicht existieren können?

Was nützt uns die Arbeit, wenn wir davon nicht einmal die anfallenden Rechnungen bezahlen können?

Was nütz die Flexibilität, wenn uns Urlaubszeiten nicht anerkannt werden?

Was nützt und die räumliche Ausstattung, wenn die regelmässige Belegung ausbleibt?

Was nützt die Fortbildung bei Betreuung meist übermüdeter Kinder an Randzeiten?

Was nützt uns Engagement wenn die gesellschaftliche Anerkennung ausbleibt?

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *