Wie geht es dem kranken Tageskind in der Tagespflege?

Krankes Kind in der Tagespflege.
Ganz gleich welche Gründe die Eltern haben, ein krankes Tageskind in die Tagespflege zu bringen und ganz gleich, wie viel Verständnis die Tagesmutter für die berufliche Situation der Eltern hat, geht es doch in erster Linie um das Wohlbefinden des zu betreuenden Kindes. Wie geht es so einem Kind? Wie fühlt es sich? Wie empfindet es die Betreuungssituation? Macht es einen Unterschied, ob es bereits erfolgreich eingewöhnt ist oder sich noch in der Eingewöhnungsphase befindet?

Der häufigste Konflikt in der Tagespflege: Krankheiten!

Kinder werden krank
Es liegt in der Natur des Kindes hin und wieder zu erkranken. Der Zeitpunkt dazu ist niemals recht. Entweder die Eltern müssen arbeiten und da passt ein krankes Kind nicht ins Konzept oder man hat seine Freizeitaktivitäten bereits geplant. Ganz gleich wann, ein krankes Kind passt einfach nicht in unser schnelllebiges Leben. Krankheiten stören einfach unser Lebenskonzept und gehören ausgemerzt zu werden, sei es mit Hilfe von Impfungen und Medikamenten.